Australian Kelpie

Kurzhaarige Collies und die Wildhunde Australiens, die Dingos, werden allgemein als die Vorfahren des Kelpie angegeben, wobei der Collie zur Rassenverbesserung im letzten Jahrhundert eingekreuzt wurde. Im Schrifttum Australiens und Amerikas wird auf eine verblüffende Ähnlichkeit mit Hunden verwiesen, die ihren Lebensraum auf der Insel Phu Quoc im Golf von Siam haben. In Australien werden durchschnittlich 70 000 bis 80 000 an der Herde arbeitende Kelpie gezählt; die Zahl der als Liebhaberhunde gehaltenen Tiere liegt ungleich höher. Als eigene Rasse wurde der Kelpie vor ungefähr 100 Jahren anerkannt und erhielt den Namen von der, um 1870 auf den  Schäferhundwettbewerben des Schaflandes Furore machenden, Hündin King' s Kelpie. Der Kelpie ist nicht gerade für die Wohnungshaltung geeignet.

Übersicht

Durchschnittliches Alter:
Der Kelpie wird in der Regel bis zu 10 Jahre alt. Mit der entsprechenden Pflege und Ernährung kann er bis zu 12 Jahre alt werden.

Durchschnittsgröße und -gewicht:
Der Kelpie wird zwischen 43 und 51 cm groß und wiegt zwischen 11 und 20 kg.

Persönlichkeit, Charaktereigenschaften und Temperament:
Der Kelpie ist ein flinker und kluger Hund. Er besitzt einen ausgesprochenen Treib- und Hütetrieb. Er ist wachsam, aber eignet sich nicht als Schutzhund. Er ist temperamentvoll und arbeitet sehr selbstständig. Er benötigt eine konsequente Erziehung. Er ist verträglich und menschen- und kinderbezogen.

Zusammenleben mit anderen Haustieren:
Der Kelpie kann gut mit anderen Haustieren und Hunden zusammen gehalten werden.

Pflege

Der Kelpie hat mittellanges, hartes und schlichtes Haar in den Farben schwarz, schwarzbraun, rot, rotbraun, schokoladenfarben und rauchfarben. Mit seinem kurzen, wetterbeständigen Haarkleid gehört er zu den pflegeleichten Hunden. Das Fell ist relativ pflegeleicht. Regelmäßiges Bürsten reicht aus, um es sauber und glänzend zu halten.

Entscheidungshilfe

Der Kelpie ist ein sehr guter Arbeitshund und leistet große Dienste beim Hüten von Schafen. Als Familienhund eignet er sich nur dann, wenn er ausreichend beschäftigt wird. Der Kelpie eignet sich nicht für die Haltung in Wohnungen.
Pedigree® Feeling HappyPedigree® Feeling Happy