Border Terrier

Der Border Terrier entstand in den Bergen zwischen Nordengland und Südschottland. Der Charakter und die Form der Rasse entwickelten sich aus dem Einsatz als Hetzhund und auf der anderen Seite aus dem Bewachen von Schafen und Lämmern vor Füchsen. Es war wichtig, dass der Border Terrier mit den anderen Jagdhunden und Terriern gut auskam und genug Verstand bewies, um sich aus  Schwierigkeiten mit der Hetzmeute und den Pferden herauszuhalten. Im Gegensatz zu dem verbreiteten Glauben rannten die Border Terrier nicht mit den Jagdhunden, sondern folgten den Pferden und mussten bereit sein, den Fuchs aus seinem Bau zu holen und solange wie nötig in Schach zu halten.

Übersicht

Durchschnittliches Alter:
Diese mutigen Hunde werden in der Regel bis zu 14 Jahre alt, doch mit guter Pflege, Aufmerksamkeit und einer gesunden Ernährung können Border Terrier bis zu 16 Jahre alt werden.

Durchschnittsgröße und -gewicht:
Eine Hündin wiegt bis zu 6,4kg und wird bis zu 30cm groß, wohingegen der Rüde  in der Regel bis 7kg schwer und 37cm groß wird.

Persönlichkeit, Charaktereigenschaften und Temperament:
Am Border Terrier ist nichts klein, bis auf seine Körpergröße - er ist vorwiegend ein großer Hund in einem kleinen Hundekörper. Diese Hunde sind von Natur aus artig und bereit, das Richtige zu tun. Allerdings reagieren sie nicht sofort auf einen Befehl wie ein Jagdhund oder ein Border Collie. Sie tun die Dinge lieber nach ihrer eigenen Zeitplanung!

Auch wenn Border Terrier selten einen Streit anzetteln, so werden sie bei einer Auseinandersetzung nicht klein bei geben.

Sie sind empfindsam und gesellig, ohne dies jedoch allzu stark zu demonstrieren. Sie bleiben gerne in der Nähe ihres Besitzers oder schauen zumindest genau, was passiert. Die meisten Border Terrier sind kinderlieb. Doch muss Kindern beigebracht werden, ihr Haustier wie auch alle anderen Hunde zu respektieren, insbesondere, wenn es schläft oder frisst.

Zusammenleben mit anderen Haustieren:
Border Terrier verstehen sich in der Regel gut mit anderen Hunderassen. Damit sie Katzen und andere Haustiere akzeptieren, sollten sie mit diesen aufgewachsen sein.

Pflege

Border Terrier haben eine raue Unterwolle, aus der zwei Mal pro Jahr das ausgefallene Haar entfernt werden muss. Das Bürsten mit einer guten steifen Bürste wird empfohlen, wie auch ein Bad, falls erforderlich.

Entscheidungshilfe

Ideale Besitzer
Familien mit älteren Kindern und aktive ältere Menschen.
Pedigree® Feeling HappyPedigree® Feeling Happy