Clumber Spaniel

Seinen Namen hat der Clumber Spaniel vom Schloss Clumber, wo der Herzog von Newcastle einen Hundezwinger eingerichtet hatte. Ein zeitgenössisches Gemälde zeigt den Herzog mit drei dem Clumber Spaniel äußerst ähnlichen Hunden. Ihren schweren Körperbau, durch die sie sich stark von anderen Spaniels absondert, hat die Rasse wahrscheinlich durch Einkreuzung von Basset Hounds.

Der Clumber Spaniel wird als Stöberhund in sumpfigem Gelände bei der Enten-, Fasan- und Schnepfenjagd eingesetzt.

Übersicht

Durchschnittliches Alter:
Der Clumber Spaniel wird in der Regel 12 bis 13 Jahre alt.

Durchschnittsgröße und -gewicht:
Clumber Spaniels werden zwischen 45 und 51 cm groß und wiegen zwischen 25 und 34 kg.

Persönlichkeit, Charaktereigenschaften und Temperament:
Der Clumber Spaniel ist ein sehr ruhiger Hund, der wenig Temperament besitzt.

Zusammenleben mit anderen Haustieren:
Sehr gut.

Pflege

Der Clumber Spaniel hat seidiges, glattes und dickes, nicht zu langes Haar mit reicher Befederung in reinweiß mit zitronengelben oder orangefarbenen Flecken. Bevorzugt wird eine leichte Kopf- und Fangsprenkelung auf viel weiß. Das Fell muss täglich gebürstet und gekämmt werden, damit es sauber bleibt.

Entscheidungshilfe

Ideale Besitzer:
Der Clumber Spaniel ein langsamer, aber ausdauernder Sucher – und damit ein guter Jagdhund. Da er sehr ruhig ist, wird er gerne in wildreichen Gegenden eingesetzt.
Pedigree® Feeling HappyPedigree® Feeling Happy