Field Spaniel

Der Field Spaniel ist eine gelungene Kombination aus English Cocker Spaniel und Sussex Spaniel. Ursprünglich als Variante des Cocker Spaniels eingestuft, wurde er 1892 als eigenständige Rasse anerkannt.

Er ist ein passionierter Stöberhund mit großem Jagdeifer, aber auch angenehmen Eigenschaften als Haushund. Er ist leicht zu erziehen und zu pflegen: tägliches Bürsten und gelegentliches Kämmen genügt. Er benötigt ausreichend Bewegung.

Übersicht

Durchschnittliches Alter:
Der Field Spaniel wird in der Regel 12 bis 13 Jahre alt.

Durchschnittsgröße und -gewicht:
Field Spaniel sind etwa 45,7 cm groß und wiegen zwischen 18 und 25 kg.

Persönlichkeit, Charaktereigenschaften und Temperament:
Der Field Spaniel ist ein ruhiger und ausgeglichener Hund. Er ist anpassungsfähig und leicht zu erziehen.

Zusammenleben mit anderen Haustieren:
Gut.

Pflege

Das dichte, glatte, leicht gewellte und lange Haar glänzt seidig und ist von feiner Beschaffenheit - an Brust, Bauch und Rückseiten der Läufe reichlich, unterhalb der Sprunggelenke kurz. Es kommt in verschiedenen Farben vor: schwarz, leberbraun oder schimmel, jeweils mit lohfarbenen Abzeichen.

Das Fell ist etwas pflegebedürftiger. Es muss mehrmals pro Woche gekämmt und gebürstet werden

Entscheidungshilfe

Ideale Besitzer:
Der Field Spaniel ist ein guter Jagd- und Begleithund. Er eignet sich gut zur Stöberarbeit.
Pedigree® Feeling HappyPedigree® Feeling Happy