Irish Water Spaniel

Man nennt den Irish Water Spaniel den Clown unter den Spaniels und sagt, er sei gelehrig wie der Pudel, feinnasig wie der Setter und stöberfreudig wie alle Spaniels, wozu noch die große Wasserpassion kommt.

Insgesamt ist wenig über die Entstehung dieser alten Rasse bekannt, doch sicherlich haben große Pudel und Setter zu seinen Ahnen gehört. Erstmalig wurde er 1862 auf einer Hundeausstellung in Birmingham ausgestellt und anschließend als eigenständige Rasse anerkannt. Er verbreitete sich sehr schnell und bewahrte sich seine Anhängerschar. Seine große Aktivität, gepaart mit viel Bewegungsdrang, verlangen, dass er beschäftigt wird.

Übersicht

Durchschnittliches Alter:
Der Irish Water Spaniel wird in der Regel bis zu 13 oder 14 Jahre alt.

Durchschnittsgröße und -gewicht:
Hündinnen werden zwischen 51 und 56 cm groß und wiegen etwa 25 kg. Rüden werden zwischen 53 und 59 cm groß und wiegen bis zu 30 kg.

Persönlichkeit, Charaktereigenschaften und Temperament:
Der Irish Water Spaniel ist ein kühner, aktiver und energischer Hund. Er ist leicht erziehbar und sehr lernbegierig. Er benötigt ausreichend Auslauf und genügend Beschäftigung. Außerdem ist er sehr wachsam. Fremden gegenüber ist er zurückhaltend.

Zusammenleben mit anderen Haustieren:
Der Irish Water Spaniel muss langsam und geduldig an andere Haustiere und Hunde gewöhnt werden.

Pflege

Den Hund kennzeichnet sein dichtes, ringellockenähnlich gekräuseltes Haar. Die Haarfarbe ist immer kastanienbraun. Das Fell ist recht pflegeintensiv. Es muss mehrmals pro Woche gekämmt und gebürstet werden. Außerdem muss das Fell alle 3 Monate geschoren werden.

Entscheidungshilfe

Ideale Besitzer:
Der Irish Water Spaniel ist ein guter Jagd- und Wachhund. Er ist auch ein guter Familienhund. Er benötigt allerdings viel Auslauf und Beschäftigung.
Pedigree® Feeling HappyPedigree® Feeling Happy