Norfolk Terrier

Mitte des 19. Jahrhunderts züchtete ein Mann namens "Doggy" Lawrence kleine rote Terrier (circa 4 kg), die er vorwiegend an Studenten in Cambridge verkaufte. Es heißt, diese Hunde seien die Stammväter der Hunde, die nun als Norwich und Norfolk Terrier bekannt sind. Norwich Terrier mit Hänge- oder Stehohren wurden offiziell 1932 vom English Kennel Club anerkannt. Nach späteren Unstimmigkeiten wurden mehrere Vorschläge zur Trennung der offiziellen Rasse in zwei Varianten abgelehnt. Doch gab der Club die Zustimmung zu einem Vorschlag, bei dem die Hunde mit Stehohren zu Norwich Terriern wurden und diejenigen mit Hängeohren die neue Rasse darstellten, die dann als Norfolk Terrier bekannt wurden.

Übersicht

Durchschnittliches Alter:
Norfolk Terrier können bis zu 15 Jahre alt werden.

Durchschnittsgröße und -gewicht:
Der Norfolk Terrier wird zwischen 25 cm und 26 cm groß und erreicht dabei ein Gewicht von 6 bis 7 kg.

Persönlichkeit, Charaktereigenschaften und Temperament:
Der Norfolk Terrier ist einer der Kleinsten in der Terriergruppe. Er ist anhänglich, nicht streitsüchtig und hat einen soliden Körperbau. Er ist ansprechend, kann leicht getragen werden und seine Ernährung ist preisgünstig. Durch seinen Ursprung als Arbeitsterrier braucht diese Rasse Auslauf und Bewegung. Als Wachhund wird der Norfolk Terrier Sie immer wissen lassen, wenn jemand sich Ihrem Heim nähert. Allerdings ist er kein Wachhund, da seine Freundlichkeit ein hervorstechender Charakterzug ist.

Zusammenleben mit anderen Haustieren:
Es wird empfohlen, dass der Norfolk schon früh mit den anderen Haustieren Bekanntschaft schließt, wenn er ein Begleiter werden soll. Wie alle Terrier ist er ein Meutehund und lebt in Frieden mit anderen Tieren zusammen.

Pflege

Das Fell ist hart, drahtig und gerade und liegt direkt am Körper an, wobei sich am Hals eine Halskrause bildet. Kopf, Ohren und Schnauze sollten kurz und fließend sein mit leichten Augenbrauen und Barthaaren. Das wasserbeständige Fell kann in der Regel mit den Fingern, der Bürste und dem Kamm in Ordnung gebracht werden. Es muss besonders darauf geachtet werden, dass ein Hund in der Stadt an der Leine geführt wird, außerdem sollte der Garten umzäunt sein, damit er nicht eigenständig auf Erkundungstouren geht.

Entscheidungshilfe

Ideale Besitzer
Die Rasse passt zu Familien, sowohl zu kleinen Kindern, als auch älteren Leuten mit kleinem oder großem Garten. Der Norfolk Terrier ist ein toller Familienhund, eine echte Präsenz zu Hause.
Pedigree® Feeling HappyPedigree® Feeling Happy