Norwich Terrier

Der Norwich Terrier wurde aus einer Verbindung des Irish Terrier mit Niederlaufterriern in der Gegend von Norfolk und Cambridge gezüchtet. Die erste nachweisbare Spur geht auf das Jahr 1880 zurück, wo ein Norfolker Einwohner namens Michalls von Wymondham Terrier züchtete, die kleiner als die üblichen waren.
Ein Hinweis besteht auf einen roten rauhaarigen Terrier Rags, dessen Nachkommen immer rot gewesen sein sollen. Er wird auch als Stammvater des Norwich Terrier bezeichnet.

Stark geformt wurde die Zucht, als Frank Jones 1901 von Irland nach Norfolk kam und einige temperamentvolle Rattenfänger mitbrachte.  Dessen Zuchtziel war ein kleiner Terrier, der nicht viel größer als der Yorkshire Terrier, aber mutig genug sein sollte, einen Fuchs zu stellen. Er durfte keine weißen Haare haben und musste ausdauernd genug sein, ein Pferd einen ganzen Tag zu begleiten, wofür er eine starke Hinterhandmuskulatur benötigte.

Frank Jones schätzte das Wesen des Hundes mehr als Schönheit, und da spätere Züchtergenerationen das gleiche Ziel verfolgten, erhielt sich der Norwich Terrier in seiner Ursprünglichkeit bis heute. Da aber die Zuchtprodukte lange Jahre äußerlich sehr uneinheitlich waren, schob der englische Kennel Club die Anerkennung immer wieder hinaus. Sie erfolgte 1932, und von 1935 bis 1964 gab es getrennte Klassen auf Ausstellungen für diese Rasse (stehohriger und hängeohriger Typ). 

Übersicht

Durchschnittliches Alter:
Der Norwich Terrier wird bis zu 13 oder 14 Jahre alt.

Durchschnittsgröße und -gewicht:
Der Norwich Terrier erreicht eine Größe von 25 bis 26 cm und wiegt dabei 5 bis 6 kg.

Persönlichkeit, Charaktereigenschaften und Temperament:
Da er heute für die Rattenjagd nicht mehr benötigt wird, findet er als Familienhund Verwendung.

Zusammenleben mit anderen Haustieren:
Sehr gut.

Pflege

Das Fell des Norwich Terriers ist hart, drahtig, gerade, eng anliegend. An Kopf, Ohren und Fang ist es kürzer, aber mit verdickten Augenbrauen und Bart. Am Hals und an den Schultern ist es länger und rauer. Im Winter trägt der Norwich Terrier eine Mähne. Die Farben sind rot, rotweizen, schwarz mit roten Abzeichen, gestromt.

Das Fell ist relativ pflegeleicht. Regelmäßiges Bürsten reicht aus, um es sauber und glänzend zu halten.

Entscheidungshilfe

Der Norwich Terrier ist aufgrund von seiner unkomplizierten Art ein idealer Familienhund. Da er nicht besonders groß ist, eignet er sich auch für Wohnungen.
Pedigree® Feeling HappyPedigree® Feeling Happy