Skye Terrier

Von der Insel Skye stammend, hat der Skye Terrier seinen Ursprung in langhaarigen niederläufigen Hunden, die dort schon lange existierten. Es handelt sich um harte, wetterfeste Tiere, die sich herrovrragend zur Fuchs- und Dachsjagd eignen.

Das überreiche Haar verdankt er einer Einkreuzung von Maltesern oder spanischen Wachtelhunden, die mit einem Schiff dorthin gelangten, das an den Felsenriffen der Insel Skye gesunkenen war. Erstmalig 1860 in Birmingham ausgestellt, erhielt der Skye Terrier vier Jahre später seinen heutigen Namen.

Übersicht

Durchschnittliches Alter:
Der Skye Terrier wird in der Regel 13 bis 14 Jahre alt.

Durchschnittsgröße und -gewicht:
Der Skye Terrier wird 25 bis 26 cm groß, Hündinnen können etwas kleiner sein. Dabei wiegt er zwischen 8,5 und 10,5 kg.

Persönlichkeit, Charaktereigenschaften und Temperament:
Der Skye Terrier ist ein robuster und ausgeglichener Hund. In ihm schlägt noch immer das Herz eines Jagdhundes. Außerdem ist er durch und durch Terrier.  Fremden gegenüber ist der Skye Terrier distanziert und zurückhaltend. Er benötigt viel Beschäftigung und eine konsequente Erziehung, bei der ein gewisses Fingerspitzengefühl nicht fehlen darf.

Zusammenleben mit anderen Haustieren:
Der Skye Terrier kommt gut mit anderen Haustieren und Hunden im Haus aus.

Pflege

Der Skye Terrier weist eine Doppelbehaarung auf: sehr langes (durchschnittlich 15 cm), hartes Deckhaar, ohne Kräuselung und Locken, dazu reichliches, kurz anliegendes Unterhaar, weich und wollig. Am Kopf ist das Haar kürzer und weicher, den vorderen Teil verdeckend. Am Rande des Innenohres bildet es eine starke, herabhängende Feder, die das aufgerichtete Ohr in seinen Umrissen deutlich erkennen lässt. Ebenfalls reichlich, doch nicht zu lang, ist die Rute behaart.

Der Skye Terrier kommt dunkelblaugrau bis hellblaugrau sowie hell- oder dunkelsilbergrau vor, auch blassgrau und sektfarben mit schwarzen Spitzen. Die genannten Farbnuancen dürfen über den ganzen Körper nur einfarbig sein, wobei die Ohrfahnen und die Fangbehaarung in jedem Fall dunkler bis schwarz abgesetzt sind.

Das Fell muss täglich gebürstet werden.

Entscheidungshilfe

Ideale Besitzer:
Der Skye Terrier ist ein genügsamer Wach- und Familienhund. Ausreichend Beschäftigung darf jedoch nicht fehlen. Er besitzt die Tendenz zu einem Ein-Mann-Hund.
Pedigree® Feeling HappyPedigree® Feeling Happy