So bekommen Sie Ihren Welpen stubenrein

Wenn Sie Ihren Welpen übernehmen, ist er meist noch nicht stubenrein. Das ist ganz normal, da junge Hunde ihre Blase noch nicht komplett kontrollieren können. Das bedeutet für Sie: Ihr Welpe muss sofort nach jedem Schläfchen, nach jedem Spiel und jedem Fressen zu seinem „Kloplatz“ gebracht werden. Tragen Sie ihn auf dem Arm dorthin, denn während er getragen wird, macht er mit Sicherheit kein Pipi. Erledigt er draußen sein Geschäft, belohnen Sie dies mit leiser, einschmeichelnder Stimme und geben ihm ein kleines Leckerchen. Bleiben Sie danach noch ein paar Minuten draußen und spielen mit Ihrem Hund, bevor Sie wieder ins Haus gehen. Ansonsten könnte der kleine Pfiffikus versuchen, sein Geschäft in Zukunft hinauszuzögern, um länger draußen bleiben zu dürfen.

Nicht schimpfen

Wenn Ihr Hund in die Wohnung macht, schimpfen Sie nicht mit ihm. Diese Art von Malheur lässt sich anfangs kaum vermeiden. Lassen Sie ihn ruhig zu Ende pieseln und wischen dann kommentarlos auf. Lassen Sie Ihrem Hund die Zeit, die er braucht, um stubenrein zu werden. Verlieren Sie  nicht die Geduld. Manche Hunde sind schon nach wenigen Tagen stubenrein, andere brauchen etwas länger.

Pedigree® Feeling HappyPedigree® Feeling Happy