Ausgewogene Ernährung für schnellwachsende Welpen

Wie auch wir brauchen Hunde alle Grundnährstoffe: Wasser, Proteine, Kohlenhydrate, Fett, Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe. Doch die Mengen und der richtige Mix unterscheiden sich stark von unseren. Darüber hinaus bedarf es in jedem Lebensabschnitt des Hundes einer unterschiedlichen Nährstoffbalance. Es müssen auch die Größe und Form berücksichtigt werden. Es gilt einiges zu bedenken, und es ist u.U. für einen Welpen schwierig, mit selbst zubereitetem Futter gesund heranzuwachsen.

Die wesentlichen Bestandteile in der Nahrung Ihres Welpen

Wasser ist für den Stoffwechsel Ihres Welpen lebensnotwendig – denn sein Körper besteht zu 70% aus Wasser. Hunde verlieren wie wir auch jeden Tag viel Wasser und brauchen deshalb zur erneuten Wasserversorgung immer frisches Wasser in Ihrem Napf. Wasser ist besser für Ihren Welpen als Kuhmilch, die bei vielen Welpen zu Durchfall führt.

Protein ist Nahrung für die Muskeln. Korn, Reis und Kartoffeln enthalten nur geringe Mengen, Fleisch hingegen ist die konzentrierteste Proteinquelle, die auf einfachste Weise den schnellwachsenden Körper Ihres Welpen aufbaut.

Fett ist gut für die Energie und hilft bei der Aufnahme von Vitaminen. Und es hilft auch, die Haut und das Fell gesund zu erhalten. Aber zu viel Fett bedeutet, Ihr kleiner Hund muss mehr Futter zu sich nehmen, um die anderen Nährstoffe zu bekommen, die er braucht - so wird er schnell übergewichtig.

Kohlenhydrate sind eine lebenswichtige Energiequelle.

In der freien Wildbahn kann ein Hund sie aus Obst und Gemüse gewinnen.

Im Hundefutter stammen sie aus vorgekochtem Reis, Körnern und Nudeln. Ihr ausgesprochen aktiver Welpe benötigt bei jedem Happen mehr als doppelt so viele Kalorien wie ein ausgewachsener Hund.

Mineralstoffe fördern das Wachstum Ihres Welpen. Alle Welpen brauchen Calcium und Phosphat für die Knochen und Muskeln. Und Eisen für die roten Blutzellen. Doch kalziumreiches Futter enthält oft gefährliche Mengen an Phosphor. Es ist ausgesprochen wichtig, Ihren Welpen mit genau der richtigen Balance an Nährstoffen zu versorgen.

Vitamine sind lebenswichtig für einen gesunden Stoffwechsel. Vitamin A ist wichtig für die Augen, Vitamin B für die Nerven und Vitamin D für die Knochen. Vitamin E schützt die Haut und Vitamin K unterstützt die Blutgerinnung. Doch entegen der Menschen, sind Hunde in der Lage, Vitamin C selbst zu bilden.

Ballaststoffe sind alle Pflanzenstoffe, die nicht verdaut werden, die aber für einen regelmässigen (und leicht zu entfernenden) Stuhlgang sorgen. Bei zu wenig Ballaststoffen bekommt Ihr Liebling Verstopfung – was weder für Sie noch für ihn lustig ist.

Pedigree® Feeling HappyPedigree® Feeling Happy