Wieviel Bewegung braucht Ihr Welpe?

Als Faustregel gelten zwei Spaziergänge zu je einer halben Stunde pro Tag. Allerdings müssen Sie  die Wachstumsrate und die Körperform Ihres Welpen berücksichtigen.

Die Gefahren von zu viel Bewegung für Ihren Welpen

Es mag so aussehen, als ob Ihr Welpe Langzeitbatterien hat, aber zum Wachsen benötigt er auch viel Ruhe. Je größer Ihr Welpe, desto anfälliger ist er für Gelenkschäden und junge Hunde können ernsthafte Gesundheitsprobleme entwickeln, wenn sie zuviel Bewegung bekommen.

Gehen Sie's vor allem ruhig an

Wenn Sie zu schnell beginnen, können Sie sich und Ihren Welpen schnell erschöpfen. Nach Ausgängen ist auch die Pflege wichtig: Sie müssen ihm Schatten und kühles Wasser an heißen Tagen und einen warmen, zugfreien Platz zum Einkuscheln im Winter bieten.

Die Bewegung an die Rasse anpassen

Natürlich braucht ein Whippet mehr Auslauf als ein Basset.  Weniger offensichtlich ist, dass auch einige Rassen mit kurzen Nasen wie Bulldogs, Boxer und Möpse leicht außer Atem kommen können und kürzere, aber häufigere Spaziergänge benötigen. (Wenn Ihr Welpe schwer oder unregelmäßig atmet, nach Atem schnappt oder schwer Luft bekommt, suchen Sie bitte unverzüglich einen Tierarzt auf.)

Dressur ist auch Bewegung

Regelmäßige Bewegung ist nicht nur gut für den Körper Ihres Welpen. Es lässt auch keine Langeweile aufkommen und verhindert zerstörerisches Verhalten. Dies kann erreicht werden, indem Sie viele Dressurübungen in die Bewegungsroutine Ihres Hundes einbauen.
Sie sollten Ihrem Welpen schon früh das Gehen an der Leine ""bei Fuss"" neben Ihnen beibringen, statt ihn ziehen zu lassen. Probieren Sie gerne die Tipps in unseren Videos im Trainingscenter aus.

Spielzeuge

Spielzeuge wie Bälle und Frisbees bringen Ihnen beiden Spaß. Aber reißen Sie Ihrem Welpen nichts aus der Schnauze, weil junge Zähne noch keine heftigen Spiele vertragen.

Eine Routine einrichten

Welpen sind normalerweise am Morgen und am Abend am aktivsten. Deshalb ist es am besten, sie um diese Zeiten zu bewegen – bevor sie ihre Mahlzeit bekommen. Wenn das Wetter schlecht ist, verkürzen Sie die Spaziergänge, aber lassen Sie sie nicht vollends ausfallen, weil Ihrem Welpen die Routine fehlen wird. Nach einem Abendspaziergang wird Ihr Welpe schön entspannt sein. Genau richtig, um zu Bett zu gehen.

Pedigree® Feeling HappyPedigree® Feeling Happy